Star Trek Attack Wing – Organized Play – The Dominion War – Month 1 „Operation Return“

Zum Start von Attack Wing hat WizKids Games ein Organized Play Programm ins Leben gerufen.

Beginnend im September 2013 wird in 6 Einheiten die Geschichte des Dominion Krieges aus Star Trek – Deep Space Nine erzählt:

In September, WizKids Games kicks off a six-month storyline Organized Play program centered around The Dominion War. In The Dominion War, the Alpha Quadrant is in a time of struggle and chaos. The Jem’Hadar and the Breen Confederacy have established a presence for themselves in the Alpha Quadrant, and with the help of their recent allies, the Cardassian Union, they plan to conquer everything in their path. This engagement proves to be the most devastating ever fought in the Alpha Quadrant.

In the storyline Organized Play program, stores carrying Star Trek: Attack Wing will host tournaments for players to challenge each other for dominance of the Alpha Quadrant. Players will collect a participation prize each month as well as compete for a new playable ship that will only be offered via the Organized Play events. The player with the best record over the six-month event will be bestowed the title of Fleet Admiral and awarded a special grand prize at the end of the program.

Quelle: http://wizkidsgames.com/dominionwar/

Dazu gibt es eine auf sechs Pakete, sog. Kits, aufgeteilte Dominion-War-Kampagne, an dessen Ende eine vollbemalte, spielfähige DS9 Miniatur für das Spiel als Preis ausgespielt wird.

Jedes dieser OP-Pakete enthält ein exklusives Raumschiff (3x) sowie diverse neue Papp-Marker und andere Resourcen für das Spiel die es (vorerst?) nicht im Laden zu kaufen geben wird.

Mehr zu den einzelnen Kits und der Kampagne (inkl. Regeln und Missionen) gibt es unter www.Wizkidsgames.com/Dominionwar/

Monat 1: Operation Return
Monat 2: The Battle of Chin’Toka
Monat 3: The Siege of AR-558
Monat 4: The Attack on Earth
Monat 5: The Battle of Cardassia
Monat 6: The Last Battle of DS9

Operation Return:

Heute bieten wir Euch einen für den deutschsprachigen Raum exklusiven Einblick in das OP Kit 1 „Operation Return“.

Operation Return war der Angriff der Föderation auf die Raumstation DS9, mit dem Ziel, diese dem Dominion wieder zu entreissen.

Das OP1 Kit enthält diverses Spielmaterial, welches an die Teilnehmer des OP-Programms ausgeschüttet werden soll.

Im Einzelnen sind enthalten:

Ein neuer Schiffs-Typ: Ein Kreuzer der Ferengi (D’Kora Klasse), in seiner generischen Form und als Krayton. Dieses Schiff gibt es drei mal. Die Idee ist, dass der Turnier-Sieger eines der Schiffe bekommt, der Turnier-Ausrichter eines und, was mir besonders gut gefällt, der sog. Red Shirt-Player. Das kann der letzte Spieler im Teilnehmer-Ranking sein, oder aber ein Spieler, der dem Turnier am meisten gegeben hat, durch interessante Manöver oder Begebenheiten. In einer Annekdote die ich gehört habe,  ist das Schiff an den noch sehr jungen Sohn eines Teilnehmers gegangen, der zwar jedes Spiel verloren hatte, aber begeistert bei der Sache war und sich glücklich schätzte, seinen Vater auf so ein Event begleiten zu dürfen.

Dann gibt es für 12 Teilnehmer eine erste Neuerung für das Spiel, eine sog. Resource. In diesem Kit gibt es den Elite Angriffs-Würfel (samt dazugehöriger Regelkarte).

Einer davon kann für 5 Squadron Points beim Flottenbau eingekauft und dann in der Mission eingesetzt werden. Seine Seiten zeigen keine Leerseiten mehr, dafür gibt es etwas komplett Neues: einen Doppeltreffer! Die andere Seiten zeigen 2x kritische Treffer, 3x normalen Treffer und 2x Kampfstationen.

Der Rest des Kits besteht aus Pappmarkern:

Es gibt 6 Sets die das Terrain für die Operation Return darstellen:

Dies sind einmal das Bajoranische Wurmloch sowie 8 Token, die selbstreplizierende Minen darstellen, die die Föderation zum Schutze des Wurmloches dort platziert hatten.

Krönender Abschluss des Kits sind 12 großformatige Marker, die Deep Space Nine zeigen. Auf der einen Seite in der generischen Version als cardassianische Station der Nor-Klasse, auf der anderen Seite die DS9-Version unter der Leitung der Föderation.

Zwei Spielkarten (eine je Version) liegen dem Kit pro Token bei.Attack Wing Abend 2

Qualität der Spielmaterialien:

Der Druck dieser Spielkarten ist weniger dunkel geraten, als man es von den Materialien des Grundspiels und der ersten 8 Expansionen kannte.

Die Pappmarker sind von solider Qualität und bieten ein gutes Druckbild, wenngleich die Minenmarker doch eher langweilig sind.
Das Wurmloch dagegen (doppelseitig bedruckt, eine offene, eine geschlossene Darstellung) kommt zwar auf dem Handy-Kamera-Bild hier nicht so gut rüber, sieht aber klasse aus.

Die Würfel sind ordentlich, wenngleich die gelbe Farbe nicht sauber aufgetragen wurde. Hier wäre etwas Mühe schön gewesen.

Die Ferengi Schiffe entsprechen von der Bemalung in etwa dem, was man schon kennt, sind vielleicht einen Tacken besser geraten. Auch zu diesem Schiff gibt es alles, was man zum spielen braucht, also eine Base, sowie diverse Captain, Crew und Upgrade Karten, sowie Karten für die Schiffe und die Manövrierbarkeit.

Weietrspielen DS9-token-EAD-DKora-Blitz-1024x768

Mit dem Kit bekommt man Sonderregeln und eine Turnier-Mission (die man unter dem oben gebrachten Link abrufen kann), in der die Terrain-Token und DS9 eingesetzt werden.

Die Schiffe und die Würfel sollen dann als Preise nach dem jeweiligen Spiel ausgegeben werden und sind damit erst ab der Mission aus OP Kit 2 „Battle of Chin’Toka“ einsetzbar. Im „privaten Spiel“ daheim, natürlich sofort 🙂

Mein Eindruck:

Absolut lohnend.

Nichts von dem exklusiven Material gefährdet die Spielbalance absolut, ist aber reizvoll genug, um sich darüber zu freuen, wenn man es in die Finger bekommt.

Und darum ist es doppelt schade, dass man in Deutschland meines Wissens nach bisher kein Organized Play auf die Beine gestellt bekommen hat und es dementsprechend schwer bzw. teuer ist, auf die Materialien Zugriff zu bekommen…

Ach ja:

Ein Bericht über die Operation Return folgt natürlich zu gegebener Zeit.