Dust Tactics

Dust Tactics Box-Inhalt Dust Tactics Box-Inhalt

Tabletopartiges Miniaturen-Spiel mit mittlerweile drei Fraktionen und jeder Menge Erweiterungsmöglichkeiten, Kampagnen, zusätzlichen Bodenplänen – für Hersteller ein echter Goldesel, für Fans ein praktisch nie versiegender Strom an Neuigkeiten. Was den einen ihr Living Card Game, ist anderen ihr Dust Tactics (oder Dust Warfare, dem „richtigen“ Tabletop ohne Spielplan).

Zweibeinige Geher kennen wir aus Star Wars, aber Zombies oder Gorillas? Da braucht es schon etwas mehr Fantasie. Die hatten die Macher von „Dust Tactics“ in jedem Fall, lassen sie doch hier drei Frakitonen (Achsenmächte, Alliierte, Russland) in einem zweiten Weltkrieg aufeinander losgehen, der bis heute nicht geendet hat.

FFG hat im vergangenen Jahr die Grundbox von Dust einer Frischzellenkur unterzogen und die Box mit ein paar weniger Minis, aber dafür auch einem etwas günstigeren Preis (statt 80 Euro jetzt noch 50 Euro) auf den Markt geworfen. Die Miniaturen in der Box haben eine sehr hohe Gussqualität – sind aber dank ihrer farblichen Abgrenzungen (grün für die Alliierten, grau für die Achsenmächte, usw.) auch so gut auseinanderzuhalten und sofort spielbereit. Mit den „prepainted“ Mnis von X-Wing, Attack Wing und Co. können sie es allerdings nicht aufnehmen. Lediglich bei den größeren Minis sind ein paar Einheitenabzeichen, das war’s. Aber gut, der wahre Tabletop-Spieler wird da eh selbst zu Farbe und Pinsel greifen – und für jene, die das Spielen an erster Stelle stehen haben, reichen die farblichen Abgrenzungen allemal.

In der überarbeiteten Grundbox jedenfalls finden sich 15 Alliierten-Minis (davon 1 Läufer) und 13 Achsenmächte-Minis (davon ebenfalls 1 Läufer). Dazu gibt es die passenden Einheitenkarten (abwaschbar, um Schäden und sonstige Notizen mit einem passenden Stift (!!!!) notieren zu können), zwei große Poster mit Gelände, vier 3D-Deckungselemente (Panzersperren und Kisten), sechs Würfel sowie ein Regel- und ein Szenario-Heft. Alles in gewohnter FFG-Qualität, lediglich die Box hätte etwas stabiler ausfallen können.

Mit den Szenarios kann man auch direkt loslegen, das Regelheft ist nicht zu umfangreich ausgefallen, dementsprechend einfach sind auch die Regeln. Gezogen wird immer abwechselnd, also fällt die berüchtigte „Down-Time“ für den Spielpartner nur sehr klein aus.

Hier mal ein paar Fotos vom Packungsinhalt und zwei Erweiterungspacks.